En français Deutscher Sprache Espanol
English version € English version € English version £ English version £ Italien

Prestige

20 hochwertige Iris, wovon der größte Anteil Neuheiten, reichblühend und ein "Muss" in ihrer Farbengruppe sind.

mal mal
Preis Collection    pour 1 :149.00€
pour 2 :147.00€
plus de 3 :144.00€
Menge
BAIE DES ANGES

BAIE DES ANGES

CHARLIE

CHARLIE

CIGARILLO

CIGARILLO

CROWNED HEADS

CROWNED HEADS

DREAM TEAM

DREAM TEAM

GUATEMALA

GUATEMALA

GYPSY LORD

GYPSY LORD

KIND WORD

KIND WORD

LISERE POURPRE

LISERE POURPRE

MAGICAL GLOW

MAGICAL GLOW

MIDNIGHT TREAT

MIDNIGHT TREAT

PAUL BLACK

PAUL BLACK

PLANEUR

PLANEUR

POIVRE ROUGE

POIVRE ROUGE

QUEEN'S CIRCLE

QUEEN'S CIRCLE

RHINELANDER

RHINELANDER

ROSE DE PERSE

ROSE DE PERSE

SANTIAGO CASTROVIEJO

SANTIAGO CASTROVIEJO

SAPHIR JAUNE

SAPHIR JAUNE

SATURN

SATURN

BAIE DES ANGES

Dieser Abkömmling von "Princesse Caroline de Monaco" und einer weiteren blauen Iris mit mandarinenfarbenen Bärten "Eau Vive", verführt uns mit einem eher hellen, sehr einheitlichen Blau und lebhaft mandarinenfarbenen Bärten. Schön geformte Blüten von mittlerer Gröβe. Die Reinheit und Einheitlichkeit des Blautons kompensiert für die bescheidene Anzahl der Blüten (durchschnittlich 6 bis 7)

CHARLIE

Der prachtvolle Sohn unseres Siegers "Ravissant"! Domblätter im reinstem Weiß und breite Sepalen in intensivem Purpurrosa. Aus dem weißen Herzen der Blüte leuchten uns gelb-orangefarben die Bärten entgegen. Zart gewellte Blüten und ausgezeichnete Verzweigung. Klare, reine Faben. Eine Sorte von besonderem Zierwert!

CIGARILLO

Ausgewogen und in einem lebhaften Farbton, der im Garten sehr nützlich ist. Sehr einheitliches, helles Tabakblond oder honigfarben mit einem Stich Kupfer. Orangefarbene Bärte. Die ausgezeichnete Verzweigung ist ein Erbe von 'Coup de Soleil'. Durchschnittlich 10 Knospen, mittelgrosse Blüten, wohlproportioniert.

CROWNED HEADS

Ganz ohne Zweifel derzeit die Amoena mit dem größten Kontrast unter den Blauinvertierten. Aufgerichtete Domblätter in Violett, Halbglyzinie, die im Schatten nahezu einfarbig ist und blassblaue Sepalen, die mit zunehmendem Alter zu einem hübschen Silberblau werden. Lavendelfarbener Bart. Absolut reine Farbentrennung, volle Blüten, gewellt und mit plissierten Rändern an den Sepalen. Ein wahres Wunder!(Keppel 1997)

DREAM TEAM

Eine interessante und attraktive Kombination von zwei unterschiedlichen Gelbtönen mit einem Anflug von Grün. Die Domblätter gehen ewas ins Grüne, die Sepalen sind in reinem Gelb mit zahlreichen, engstehenden Wellen. Orangefarbene Bärte.(Johnson 2007)

GUATEMALA

Ein origineller Abkömmling von 'Romantic Evening' mit weißen Domblättern und kremweißen bis kupferbraunen Sepalen. Intensiv rostrot gefärbte Bärte unterstreichen die Persönlichkeit dieser Amoena-Iris. Weiße Griffel mit kupferbrauner Narbe. Blütenschäfte mit 2 bis 3 Verzweigungen und 9 bis 12 Knospen.(Johnson 2005)

GYPSY LORD

Fast könnte man sagen: Blau, weiß, rot wie die Tricolore! Weiße, zart blau angehauchte Domblätter, breite Sepalen in kräftigem, mit weiß durchsetztem Blauviolett und deutlich rote Bärte vor weißem Hintergrund. Ausgezeichnete Blütenform und hohe Schäfte. Das amerikanische Gegenstück zu unseren Versuchen blau-weiß-rote Bartiris zu erzielen.(Keppel 2006)

KIND WORD

Erstaunliche rosacreme-gemsefarbene Blüte, völlig einheitlich. Leuchtende Bärte, orangefarbenes Zinnoberrot. Wunderschön geformte, volle Blüten, am Rand stark gewellt. Perfekte Schäfte und hervorragender Pflanzenwuchs.(Keppel 2000)

LISERE POURPRE

Weiße Domblätter mit diskreten amethystfarbigen Einfärbungen an den Rändern und zitronengelben Flecken am Ansatz. Weiße Sepalen mit einem Rand in einem ins Purpur gehenden Amethyst (1 cm breit). Blüten mit groβen Wellen. Blaβgelbe, diskrete Bärte, durchschnittlich 8 Knospen. Die späteste Blütezeit in unserer Sammlung.

MAGICAL GLOW

Die Farbe dieses Abkömmlings von 'Good Show' den schöne, rote Bärte zieren, liegt zwischen Apfelsine und Mandarine. Eine auffallende Gestalt im Garten, von beeindruckender Größe: Blüten von 11cm x 16cm. was in dieser Familie der warmen Farbtöne eher selten ist.(Schreiner 2003)

MIDNIGHT TREAT

Hier verbinden sich üppige, intensive Töne: Domblätter in mittlerem Purpur und Sepalen in samtig-schwärzlichem Purpur, mit einem Rand in der Farbe der Domblätter. Diskrete, schwärzlich-purpurne Bärte. Sehr große gewellte Blüten (16,5 cm x 10 cm). (Schreiner 2006)

PAUL BLACK

In jeder Hinsicht herrvorragend! Gewellte Blüten in sattem, eher dunklem, einheitlich gefärbtem Purpurblau,vor dem sich die orangefarbenen Bärte kräftig abheben. Prächtige Schäfte, die 11 bis 12 Knospen tragen. Ausserdem besonders wüchsig und pikant parfümiert. Gleich nach ihrer Einführung hat diese Sorte zahlreiche Preisen gewonnen.(Johnson 2002)

PLANEUR

Sie schwebt in der Luft Amoena mit weissen leicht bläulichen Blütenblätter und tief blau-violette, beinahe waagerechten Sepalen, deutlich heller an den Rändern (auf 4 mm). Grosse Blumen von 18 cm Durchmesser und Verzweigungen wie bei der Gladiole und ihren Vater die iris "World Premier".

POIVRE ROUGE

Ein Bruder von 'Belle Moisson' mit hellgelben, zum Rand hin etwas kräftiger gelben Domblättern ; die gelben Sepalen zieren im Bereich der goldenen Bärte zarte rotbraune Streifen, während sie im unteren Bereich rot gesprenkelt sind. Schöne Verzweigung, lange Blütezeit. Eine anmutige Iris mit langer Blütezeit.

QUEEN'S CIRCLE

Wenn es nicht eine der bemerkenswertesten Neuheiten ist, so ist es eine der Edelsten. Reinweisse Domblätter und weisse Sepalen mit einer kräftig blauen Umrandung. Orangefarbene Bärte, blassgelb an ihrem Ende. Breite und fast waagerechten Sepalen, graziös gewellt. (Kerr 2000) 

RHINELANDER

Stark gewellt und besonders schön geformt bietet uns diese Iris eine besonders späte Blüte in einem völlig einfarbigen Ton (Bärte inbegriffen), zwischen kräftigem Rosa und mittlerem Lila. Diese hervorragende und ungewöhnliche Schwertlilie ist eine wahre Zierde für den Garten. (Schreiner 2006)

ROSE DE PERSE

Reinrosa Domblätter und blaßrosa Sepalen, die zum Rand hin in ein zartrosa geadertes Purpurrosa übergehen. Korallenrote Bärte. Ausgezeichnete Verzweigung wie bei seinem Verwandten "Chevalier de Malte". Ausgesprochen reichblühend mit durchnittlich 9 Knospen pro Stiel. Eine lebhafte und sehr fröhliche Farbenkombination.

SANTIAGO CASTROVIEJO

Warme Farben zu Ehren eines berühmten, spanischen Botanikers! Aprikosenfarbene, im Zentrum etwas rötlichere Domblätter mit gewelltem Rand; Sepalen in einem lebhaften, mittleren Granatrot mit deutlich abgesetztem, pfirsichrotem Rand (5-6 mm breit). Mandarinenfarbene Bärte und schöne Verzweigung. Durchschnittlich 8 bis 10 Knospen.

SAPHIR JAUNE

Eine seltene, zweifarbige Kombination mit lavendelblauen Domblätter und gelben, kaum ockerfarbenen Sepalen mit klar abgesetztem, weißen Rand. Orangegelbe, wenig sichtbare Bärte. Wirklich interessanter Kontrast; blühfreudig mit durchschnittlich 8 Knospen.

SATURN

Sehr attraktive doppelfarbige Blüten: Gewellte Domblätter im Ton der roten Beten und samtige dunkel kirschrote Sepalen. Kontrastierende orangerote Bärte. Prächtige Stiele mit 3 Verzweigungen und 9 bis 11 Knospen. Eine besonders gesunde Pflanze mit kräftigem Wuchs. Auch eine wichtige Etappe auf dem Weg zum Schwarz mit knallroten Bärten.(Johnson 2005)

a